Herzlich willkommen auf der Homepage
des Integrationsfachdienstes (IFD)

des Landes Brandenburg

Der IFD wird nach §§192 ff SGB IX,  im Auftrag des Integrationsamtes im Landesamt für Soziales und Versorgung sowie der Rehabilitationsträger, bei der Durchführung von Maßnahmen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben beteiligt. Für die Koordination der Integrationsfachdienste sind im Integrationsamt Herr Georg Dietrich  und Frau Verena Herrmann verantwortlich.


Integrationsfachdienste beraten, unterstützen und begleiten Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben sowie Arbeitgeber und Personalvertretungen (Betriebs- bzw. Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen). Um dieses Angebot ortsnah vorhalten zu können, gibt es ein flächendeckendes Netz von Beratungsstellen im Land Brandenburg, angebunden bei gemeinnützigen freien Trägern. Somit finden Sie jederzeit einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

 

Unsere Fachberater sind in der Regel Sozialpädagogen mit sozialpsychiatrischer Zusatzausbildung und verfügen über umfassende sozialrechtliche Kenntnisse.

 

Für Menschen mit Hörbehinderung haben wir an jedem IFD Standort Personal, welches über Gebärdensprachkompetenz verfügt. Außerdem bieten wir fachliche Beratung zu Hörbehindertentechnik an, um die Kommunikation am Arbeitsplatz für schwerhörige und gehörlose Menschen zu optimieren. 

 

Für Menschen mit Sehbehinderung haben wir einen landesweit zuständigen Fachdienst eingerichtet. Dieser berät zu technischen Hifsmitteln und zu behinderungsspezifischen Fragen blinder und sehbehinderter Menschen am Arbeitsplatz.

 

 

 

Aktuelle Stellenangebote

 

 

Derzeit suchen wir Sozialpädagoginnen / Sozialpädagogen

als Fachkräfte für den IFD in Frankfurt / Strausberg

 

Zu den Stellenangeboten: Aktuelles